International Jazz Day bei der jazzahead!

International Jazz Day 2021 (Grafik)Das Herbie Hancock Institute of Jazz und die weltweit größte Jazz-Messe jazzahead! starten gemeinsam eine neue Kooperation zu Ehren des UNESCO-“International Jazz Day“ 2021. Der Aktionstag am 30. April soll gemeinsam während der digitalen jazzahead!, die vom 29. April bis zum 2. Mai in Bremen stattfindet, gefeiert werden.

„Mit dieser Zusammenarbeit möchten wir unsere Kräfte bündeln und in diesen schwierigen Zeiten gemeinsam ein positives Signal senden“, sagt Peter Schulze, einer der beiden künstlerischen Leiter der jazzahead!. „In normalen Zeiten haben wir ein jährlich wechselndes Partnerland. Mit dem International Jazz Day ist nun die ganze Welt unsere Partnerin.“

Der 2012 ins Leben gerufene Aktionstag soll an die künstlerische Bedeutung des Jazz, seine Wurzeln und seine weltweiten Auswirkungen auf die kulturelle Entwicklung erinnern. „Als eines der führenden internationalen Foren, das jedes Jahr für die globale Szene stattfindet, ist die jazzahead! ideal geeignet, um den International Jazz Day zu ergänzen und zu integrieren“, sagt Tom Carter, Präsident des Herbie Hancock Institute of Jazz, das der Veranstalter des Tages ist. „Mit Blick auf das 10-jährige Jubiläum des internationalen Jazztages am 30. April und das 15-jährige Jubiläum der jazzahead! sehen wir sie als perfekte Ergänzung zu unserer Partnerfamilie.“

Die Gruppe des Trompeters Markus Stockhausen sowie die Pianistin Kris Davis werden am International Jazz Day in Bremen auftreten, beide Konzerte werden kostenlos per Live-Stream übertragen.

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News