Starnberg: Jazz-Winter

Siggi LochSiggi LochDer Verein „Jazz am See“ hat für das Winterhalbjahr sein Programm für den „Jazz-Winter“ auf die Beine gestellt und will so dem Kulturleben im Landkreis Starnberg langsam wieder Leben einhauchen. Von September 2020 bis April 2021 können sich alle Musikbegeisterten auf elf hervorragende Konzerte freuen. „Es ist nicht normal, in Zeiten von Corona solch ein aufwändiges Winterprogramm auf die Beine zu stellen“, sagte Bernhard Sontheim, der Vorsitzende von „Jazz am See“. Eröffnung des Jazz-Winters beginnt heute mit einer Buchvorstellung: Der ACT-Chef Siggi Loch präsentiert sein Buch „A Life In The Spirit Of Jazz“ im Bürgersaal in Feldafing.

Zu den weiteren Highlights des Programms zählen die Konzerte von Vadim Neselvovskyi und Arkady Shilkloper am 11. Oktober, die Pocket Brass Band des amerikanischen Posaunisten Ray Anderson mit dem Stargast Steven Bernstein im März 2021 sowie das Quartett des polnischen Saxofonisten Maciej Obara im April. Früher fanden die Konzerte im Feldafinger Bürgersaal statt, aus Corona-bedingten Platzgründen weicht „Jazz-Winter“ ins Pöckinger Beccult aus. Hier finden nicht nur auch mit Abstand knapp 100 Zuhörer Platz, das Gebäude verfügt außerdem über eine hochmoderne Belüftungsanlage.

Weiterführende Links
„Jazz am See“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
ACT/Steven Haberland

Veröffentlicht am unter News