Bezau Beatz 2020

Crowdfunding: o-tone music For Artists

o-tone music For Artistso-tone music For ArtistsFür gut zwei Monate ist ab dem 13. März das gesellschaftliche Leben in Deutschland (und anderswo in der Welt) nahezu zum Erliegen gekommen. Die Corona-Pandemie und der Lockdown hatten die Menschen im Griff, Hygienevorschriften und Kontaktverbot bestimmten das Miteinander. Auch und gerade für die Kultur im Allgemeinen und den Jazz im Besonderen war diese Zeit katastrophal: Theater, Kinos und Museen blieben geschlossen, Konzerte gleich welcher Stilistik fanden nicht statt. Von einem Tag auf den anderen standen viele Musiker*innen und Veranstalter*innen vor dem Nichts, sämtliche Konzerttourneen und Festivals wurden abgesagt oder auf später verschoben. Zwar gibt es im Zuge der Lockerungen seit Mitte Mai auch wieder Kulturveranstaltungen und Konzerte. Doch die werden in der Regel mit strengen vorschriften durchgeführt. Zudem ist das Verbot von (Groß-)Veranstaltungen bis zum 31. Oktober verlängert worden. Inwieweit dieses Verbot auch die Jazzfestivals im Herbst betreffen wird, ist jetzt noch nicht abzusehen.

Deshalb hat die Gießener Konzertagentur o-tone music unter dem Motto „o-tone music For Artists“ eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. „Für viele Künstler*innen fällt durch die Corona-Pandemie ihre wichtigste Einnahmequelle weg“, heißt es auf der Kampagnen-Site. „Da im Moment keine Konzerte stattfinden, bringen wir die Konzerte eben zu euch! o-tone music ist seit über 20 Jahren in der Musikbranche tätig. In dieser Zeit standen wir als Konzertagentur, Label und Verlag immer hinter unseren Künstler*innen. Das machen wir auch jetzt in Zeiten von Corona – trotz und gerade wegen der geringen Auftragslage!“ 24 Musiker*innen hat o-tone music für die Kampagne ausgewählt – unter anderem Arild Andersen (Norwegen), Florian Weber (Deutschland), Itamar Borochov (Israel) und Trilok Gurtu (Indien/Deutschland). Ziel ist es, den Musiker*innen nach Ende der Kampagne am 11. September jeweils mindestens 2.000 Euro zu zahlen. „In unserer Dankeschön-Vielfalt findet ihr ein ganz besonderes Angebot unserer Künstler: Solokonzerte, nur für Euch. Das Geld aus den signierten CDs und den Solo-Konzerten geht zu 100 Prozent an die jeweiligen Künstler*innen. Das Geld aus unseren CD-Kollektionen, Masken, Tassen und T-Shirts geht zunächst in einen großen Topf, der nach Abschluss der Aktion unter allen teilnehmenden Künstler*innen ausgeschüttet wird.“

Weiterführende Links
„o-tone music For Artists“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News