Bezau Beatz 2020

Live: Konzerte in Corona-Zeiten

SummerKLAENG LiteSummerKLAENG LiteIn den vergangenen Jahren soll der Open-Air-Konzerttag SummerKLAENG, den das Kölner Jazzkollektiv KLAENG auf dem Ateliergelände Odonien veranstaltet, nach Meinung vieler Besucher*innen der „bunteste Musikmarathon der Stadt Köln“ gewesen sein. Das einmalige Ambiente mit seinen großen Skulpturen passte einfach zum Underground-Charakter der musikalischen Darbietungen auf der Bühne; Jazz und improvisierte Musik gaben sich dort eher wild und rotzig, aufmüpfig und subversiv. 2020 machte die Corona-Pandemie den KLAENGstern einen Strich durch die Rechnung. Wo in den Jahren zuvor bis zu 1.000 musikbegeisterte Menschen vor der Bühne lagerten, wird es am Samstag, 27. Juni, nur eine Lite-Version mit nicht mehr als 100 Gästen geben, die ab 16 Uhr dem Johanna Klein Quartett und dem Hanno Busch Trio, dem Fay Claassen Köln Projekt und der Cologne Headless Society folgen dürfen.

Seit 2006 kuratiert Philipp van Endert die Konzertreihe „Blue In Green“ in der Alten Post Neuss. Aber auch die Frühjahrskonzerte des Düsseldorfer Gitarristen, der unter anderem an der Musikschule Neuss unterrichtet, wurden wegen der Corona-Pandemie entweder abgesagt oder verlegt; das letzte reguläre Konzert war am 11. März mit dem neuen Quintett des Bassisten André Nendza. Inwieweit und unter welchen Bedingungen van Enderts Reihe in der zweiten Jahreshälfte stattfinden kann, ist noch nicht geklärt. Dennoch meldet sich der Gitarrist im Duo mit der jungen Sängerin Tossia Corman wieder zu Wort: mit einem „Wir sind wieder da“-Konzert am 24. Juni in der Alten Post in Neuss.

Weiterführende Links
SummerKLAENG
Alte Post Neuss

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News