Die umfassenden Absagen öffentlicher Zusammenkünfte in D/A/CH stellen sämtliche bereits für die kommende Zeit publizierten Veranstaltungstermine infrage. Bitte informieren Sie sich beim jeweiligen Veranstaltungsort.

Moers: Improviser In Residence

Mariá PortugalMariá PortugalWie beim künstlerischen Leiter vom moers festival, Tim Isfort, beinahe üblich, wurde die Vorstellung der neuen, 13. „Improviser In Residence“ am 9. Januar im Kulturzentrum „Das W – Zentrum für urbanes Zusammenleben“ auch ein kleines Spektakel. Ein Huhn war mit dabei und ein Film wurde gezeigt, in dem zu sehen war, wie Isfort erst die Improviser-Residenz am Kastell unweit des Moerser Schlosstheaters putzt, um dann die neue Stadtimprovisatorin für Moers, Mariá Portugal, mit Regenschirm vom Bahnhof abzuholen. Die Begrüßungsreden der in der brasilianischen Metropole São Paolo geborenen und lebenden Schlagzeugerin wurden oftmals durch Miniaturen unterbrochen, in denen Portugal ihre kreative Lust am Experiment anklingen ließ. Wichtig seien ihr die Begegnung mit Stadt, Region und den Menschen, die sie in ihrem Jahr in Moers einbeziehen möchte. „Es ist das erste Mal, dass ich woanders wohne als in São Paulo!“ Höhepunkt ihrer Residenzschaft wird ihr Auftritt beim 49. moers festival vom 29. Mai bis 1. Juni sein.

Seit nunmehr 20 Jahren ist Portugal als Schlagzeugerin, Komponistin, Produzentin und Sängerin in der brasilianischen Musikszene aktiv und verstärkt stetig ihre Verbindungen zur europäischen Szene der improvisierten Musik. Verwurzelt ist sie tief in der brasilianischen Songwriting-Tradition, hat aber auch ein großes Interesse an elektronischer Musik und konzentriert sich derzeit auf Improvisation und deren Einsatz in Songkomposition und -performance. Zu ihren Projekten gehört die Band Quartabê, die gerade ihr drittes Album aufgenommen hat und unter anderem bei Jazz & The City in Salzburg oder auch beim moers festival zu hören war. Zudem komponiert sie Tanz, Theater, Video, Kino- und Kunstinstallationen und nahm 2017 ein Trioalbum mit dem Saxofonisten Paul van Kemenade und dem Pianisten Jasper van’t Hof auf. Mit der Forscherin Jamille Pinheiro Dias wurde Portugal Teil des Online-Radioprogramms „Livrofonia“, das Überschneidungen zwischen Musik und Literatur präsentiert. Alle Infos über die neue „Improviser In Residence“ gibt es auf der moers-festival-Site im Internet.

Weiterführende Links
„Improviser In Residence“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News