Bezau Beatz 2019

Sylvie CourvoisierSylvie CourvoisierWie berichtet, zählt die Pianistin Sylvie Courvoisier zu den Höhepunkten des 30. Jazzfestival Schaffhausen, wo sie am 23. Mai ihr aktuelles Album „D‘Agala“ vorstellen wird. Jetzt gab das Zürcher Festival Taktlos bekannt, dass Courvoisier auch als neue Kuratorin gewählt wurde. Das 1984 gegründete „Festival für grenzüberschreitende Musik“ ging aus dem Fabrikjazz (seit 1982) hervor und kümmert sich wie Intakt Records (seit 1986) und unerhört! (seit 2002) erfolgreich um aktuellen Jazz und improvisierte Musik aus der Schweiz und in internationalen Kollaborationen. Der vor zwei Jahren verjüngte Vorstand und das von Anja Illmeier geleitete Festivalbüro wollen „anspruchsvolle Konzerte zu moderaten Preisen bieten“ und zogen aus der angestammten Roten Fabrik in den angesagten 4. Bezirk um. Die ersten beiden Festivalprogramme des neuen Taktlos wurden vom Schlagzeuger Lucas Niggli (2018) und vom Gitarristen Manuel Troller (2019) kuratiert.

„Die Schweiz-New Yorkerin sticht durch eigensinnige Projekte im Grenzbereich von Neuer Musik und Jazz hervor“, heißt es in der Taktlos-Meldung über Courvoisier. Die Schweiz sei für die vielfach ausgezeichnete Lausanner Pianistin auch während ihrer New Yorker Zeit ein wichtiger Bezug geblieben. Auf Courvoisier folgt im März 2021 die Bassistin Martina Berther. „Die Wahlzürcherin mit Bündner Wurzeln ist eine der spannendsten und kreativsten Musiker*innen der jüngeren Generation und gehört dank ihrer vielseitigen Aktivitäten bereits zu den Aushängeschildern der Schweizer Szene. Mit ihren Projekten ist sie in diversen musikalischen Gefilden zu Hause – in der Jazzszene wie im experimentellen Rock. Sie überrascht im Solo als Frida Stroom, im Duo Ester Poly oder in der Band von Sophie Hunger.“ Das nächste Taktlos findet vom 12. bis 14. März 2020 statt.

Weiterführende Links
Taktlos

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Christian Ducasse

Veröffentlicht am unter News