The Art Ensemble of ChicagoLive beim Big Ears Festival: The Art Ensemble of ChicagoDrei, vier magische Sekunden, in denen scheinbar nichts passiert. Eine typische ECM-Aufnahme beginnt erst mal still. Als Manfred Eicher 1969 mit geliehenen 16.000 DM sein Label „Edition of Contemporary Music“, ECM, gründete, konnte man noch nicht ahnen, was kommt. „Free at Last“ hieß der ECM-Opener mit der Nummer 1001, eine Trioaufnahme des afroamerikanischen Pianisten Mal Waldron. Auf „Afric Pepperbird“, 1970 veröffentlicht, spielte dann ein völlig unbekannter Saxofonist aus Norwegen – doch der 1943 geborene Eicher förderte nicht nur Jan Garbarek, der Gitarrist Pat Metheny hatte 1975 mit „Bright Size Life“ sein Studio-Debüt bei ECM, und zwei junge amerikanische Pianisten, Keith Jarrett und Chick Corea, hatten schon Anfang der 1970er Jahre mit ECM-Platten Verkaufserfolge und große internationale Aufmerksamkeit für das noch kleine Münchner Label bewirkt.

Anlässlich des 50-jährigen ECM-Jubiläums feiert das „Big Ears Festival“ in Knoxville, Tennessee, nun das weltweit einflussreiche Label und dessen genreübergreifende Programmatik und Ästhetik. Von den mehr als 100 Konzerten, die zwischen dem 21. und 24. März auf zwölf verschiedenen Bühnen in Knoxville stattfinden, sind über zwanzig Konzerte dem ECM-Jubiläum gewidmet. Zudem wird es Filmvorführungen, Ausstellungen und Diskussionsveranstaltungen geben. Beim ECM-Schwerpunkt in Knoxville mit dabei sind The Art Ensemble of Chicago, Arvo Pärts „Passio“ mit dem St. Johns Choir, Avishai Cohen Quartet, Bill Frisell & Thomas Morgan, Carla Bley TRIOS mit Andy Sheppard und Steve Swallow, David Torn, DeJohnette Coltrane Garrison, Larry Grenadier, Kim Kashkashian & Robert Levin, Meredith Monk & Vocal Ensemble Cellular Songs Concert, Mathias Eick Quintet, Nik Bärtschs RONIN, Ralph Towner, Shai Maestro, Sun of Goldfinger (David Torn, Tim Berne, Ches Smith), Tim Berne’s Snakeoil, Vijay Iyer & Craig Taborn sowie Wadada Leo Smiths „Divine Love“ mit Bobby Naughton und Dwight Andrews.

Weiterführende Links:
Big Ears Festival

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News