Jazz CongressJazz CongressDer erste „Jazz Congress“ fand im Januar 2018 statt und wurde von mehr als 800 Personen besucht. 150 Künstler, Autoren, Produzenten und Veranstalter nahmen an Podiumsdiskussionen zu den verschiedensten Themen teil. Die Keynote wurde von Kareem Abdul-Jabbar gehalten, und der „Bruce Lundvall Award“ wurde an Terri Lyne Carrington verliehen. Im Rahmen des 15. Winter Jazzfest, das vom 4. bis 12. Januar 2019 in New York stattfindet, ist nun auch der zweite „Jazz Congress“ angekündigt. Der Diskussions- und Vortragsmarathon wird am 7. und 8. Januar 2019 in der Frederick P. Rose Hall bei Jazz @ Lincoln Center in Manhattan stattfinden.

Zu den bereits angekündigten Diskussionsteilnehmern gehören Toshiko Akiyoshi, Sherrie Maricle, Wynton Marsalis, Christian McBride, Maria Schneider, George Wein, Larry Blumenfeld, Terri Lyne Carrington, Vijay Iyer, Myra Melford, Ted Nash, Arturo O‘Farrill, Nicholas Payton und Rodney Whitaker. Die Liste der Teilnehmer wird täglich länger. Zu den zahlreichen Themen des „Jazz Congress“ 2019 gehören „Jazz, Swing, Race and Culture“, „Transgender Voices in Jazz“, „Celebrating Randy Weston“, „Women Big Band Leaders“, „Jazz in Troubled Times“ sowie „ Louis Armstrong: A Music and Civil Rights Pioneer“.

Weiterführende Links
„Jazz Congress“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News

CLOSE
CLOSE