SRF2 KulturSRF2 KulturEin knappes Jahr nach der Fusionierung der World- und Jazz-Sparte in WDR 3 beschreiten die Programmverantwortlichen des Zweiten Programms im Schweizer Rundfunk (SRF2 Kultur) den gleichen Weg. Die langjährige Sendung „Musik der Welt“, die in 60-minütigen Spezialsendungen oder in Magazinform musikalische Weltkulturen beleuchtete, ist seit dem 1. Juli dieses Jahres ersatzlos gestrichen und mit dem ehemaligen „Jazz aktuell“ zum Format „Jazz & World aktuell“ fusioniert worden.

Wellenchefin Barbara Gysi hierzu: „Die Mischung von Jazz und World Music an vielen Festivals und in vielen Clubs wird längst gelebt. Auch in unseren Sendungen wurde es zunehmend schwierig, die beiden Musikstile trennscharf auseinander zu halten. Wenn wir die beiden bisherigen Sendungen ‚Jazz aktuell‘ und ‚Musik der Welt‘ nun zusammengeführt haben, dann wurde damit kein Paradigmenwechsel vollzogen, sondern das Programmangebot so angepasst, dass es den Tatsachen, sprich der heutigen Musikrezeption entspricht.“ Für den Sendebetrieb heißt das: Globale Musikaspekte werden nur noch in Beitragslänge behandelt, wandern mit 3,5-minütigen Schlaglichtern in die Aktualitätsredaktion ab, oder sollen verstärkt in ein multidisziplinäres Format namens „Künste im Gespräch“ innerhalb der täglichen Sendung „Kontext“ Eingang finden.

Weiterführende Links
SRF2 Kultur

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2016-8-11-schweizer-radio-fusion-von-weltmusik-und-jazz/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.