25 Jahre RealWorldRealWorld 25In diesem Jahr feiert Peter Gabriels Label RealWorld seinen 25. Geburtstag. Vor einem Vierteljahrhundert startete der Worldmusikenthusiast in der Idylle einer umgebauten Mühle beim südenglischen Dorf Box das Unternehmen, das damals mit seiner Grassroots-Philosophie und seiner globalen Ausrichtung Pionierfunktion für eine ganze Bewegung hatte. Die erste Veröffentlichung bestand aus Gabriels eigenem Soundtrack zu Martin Scorceses Film „Die letzte Versuchung Christi“, gefolgt von „Passion – Sources“, auf dem er die oftmals nahöstlichen Wurzeln sener Kompositionen offenlegte. Danach strömten Musiker aus aller Welt in die Beschaulichkeit des Wiltshire-Dörfchens.

Anlässlich des Jubiläums veröffentlichen die Briten die 3-CD-Box „RealWorld 25“, die Highlights, Unbekanntes und „Hörerwünsche“ aus dem Katalog zusammenfasst. Sie stellt Tracks aus allen Erdteilen vor, von Nusrat Fateh Ali Khan über Ayub Ogada, das Afro Celt Soundsystem, Sheila Chandra, Yungchen Lhamo bis hin zu den Blind Boys Of Alamaba. Dass RealWorld nie ein exklusives Worldmusic-Label, sondern auch schon immer Heimstatt für experimentelle Sounds zwischen Pop und Jazz war, bestätigen Aufnahmen von Little Axe, dem Portico Quartet und Jocelyn Pook. Einen Rückblick und eine Ausschau von Gabriel selbst gibt es auf der RealWorld-Website in einer Diskussion vom diesjährigen WOMAD-Festival zu hören.

Weiterführende Links:
RealWorld

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2014-9-4-realworld-25/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.