Bezau Beats 2018

Elliot Galvin 'The Influencing Machine'Elliot Galvin ‚The Influencing Machine‘

Das fängt ja gut an: 2018 kommt mit futuristischen Neuheiten, man ist weiterhin auf der Suche nach einer modernen Definition von Jazz. Oder ist es nur der mal mehr, mal weniger krampfhafte Versuch, neue Hörer zu gewinnen? Möglich, dass das Debüt des Überdrummers Chris Dave mit seinen Drumhedz auf Blue Note auch HipHop-Hörer anzieht. Immerhin sind Anderson. Paak oder Bilal dabei – und auch Sir, wie bei „Dat Feelin“. Auch GoGo Penguin sind jetzt bei Blue Note unter Vertrag. Bei uns sind die drei preisgekrönten Briten mit „Raven“ zu hören. Ihr Kollege Elliot Galvin eröffnet die Sendung sogar mit seinem futuristisch collagierten „Red and Yellow“. Ebenfalls aus Brexitien kommt Oscar Jerome, ein junger Singer/Soulsongwriter, der auch mal klassische Gitarre gelernt und viel Jazz gehört hat.

Schon länger dabei ist dessen Landsmann James Hunter, der ein brandneues Album für Daptone mit seinem Soul-Ska-Sextett eingespielt hat. Aus Germanien sind Chris Gall und Trio mit einer Antriebsversion von „Sea Lion Woman“ dabei sowie das Fabian Schöne Quartett, aktuelle Stars der „Jazz thing Next Generation“-Serie. Der Klassiker der Sendung kommt von einer Live-Session von Wes Montgomery. In Sachen „European Jazz Legends“ präsentieren wir Christy Doran und seine „Undercurrents“, live aus Gütersloh. All das am 26. Januar ab 12 Uhr Mittags im Jazz thing Mixtape auf Byte.FM – und natürlich wieder mit Götz Bühler am Mikrofon.

Weiterführende Links
Playist Mixtape
Byte.FM

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News