Berlin: Bitches Brew - The Festival@Gretchen

Bitches Brew - The FestivalBitches Brew – The FestivalAm 26. und 27. August findet in Berlin wieder „Bitches Brew – The Festival“ statt – an einem neuen Ort: im Gretchen. Der Name des Festivals wurde bewusst gewählt und bezieht sich auf das ikonische Miles-Davis-Album „Bitches Brew“, das 1970 die Jazzwelt auf den Kopf stellte und neue Richtungen und Wege in der Musikproduktion aufzeigte. „,Bitches Brew – The Festival‘ strebt an, dass Quotenregelungen im Line-Up in Zukunft überflüssig werden und es eine Selbstverständlichkeit wird, dass Frauen, Männer und non-binäre Musiker*innen gleichberechtigt auf der Bühne stehen. Denn: Musik ist Musik und hat kein Geschlecht“, gibt sich das Festival-Team um die künstlerische Leiterin und Sängerin Jacobien Vlasman kämpferisch: „An diesen zwei Abenden werden neue akustische und elektronische Welten des Jazz and beyond erforscht, individuelle musikalische Visionen offenbart und Instrumente in all ihren Facetten ausgelotet und/oder elektronisch verfremdet, was zwangsläufig zu Glückseligkeit, Umschwung, Nachdenklichkeit, Liebe, Antrieb, Verzauberung und Revolution führt.“

Den Auftakt macht das mit Marimba, Vibrafon und Schlagzeug nicht alltäglich besetzte Trio Dada Rhythmé um die in Berlin lebende Japanerin Taiko Saito, gefolgt vom Quintett des Kontrabassisten Felix Henkelhausen. Den Schlusspunkt hinter den ersten Festival-Abend setzt ein mit Gesang (Almut Kühne), Turntables (Joke Lantz) und Schlagzeug (Alfred Vogel) besetztes Trio namens How Noisy Are The Rooms. Der zweite Tag beginnt mit dem Hochgeschwindigkeits-Jazz des, nennen wir es mal: Berliner Trios der Kölner Saxofonistin Angelika Niescier, gefolgt von zwei außergewöhnlichen Duos: BEZIER mit den beiden Elektromusikern Ludwig Wandinger und Luka Aron sowie Training mit Johannes Schleiermacher (Tenorsaxofon) und Max Andrzejewski (Drums).

Weiterführende Links
„Bitches Brew – The Festival“@Gretchen

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News