natural arthritis remedies cialis kaufen ohne rezept gout drug treatment
gallstone remedies kamagra kaufen deutschland easy acne remedies
drug attorneys levitra online kaufen redmond herbal spa
lisinopril cough remedy priligy generika drug testing usa
gout natural remedies viagra deutschland herbal erectile remedies


Salzburg: Jazz & The City

Aki Takase & Daniel ErdmannAki Takase & Daniel ErdmannEine ganze Stadt wird zur Bühne, wenn es in Salzburg vom 13. bis zum 16. Oktober wieder Jazz & The City heißt. Das Festival ist seit über 20 Jahren ein Fixtermin im Veranstaltungskalender der Salzburger Altstadt und will die Freunde zeitgenössischer Improvisation auch dieses Jahr wieder begeistern – und das wie immer bei freiem Eintritt. „In einem Jahr, das mit einem Krieg in unserer unmittelbaren Nachbarschaft begonnen hat, in dem viele Menschen pandemiebedingt erschöpft sind, agieren gerade Kunst und Musik als Bindeglied in der Gesellschaft und das über Grenzen hinweg“, sagt Tina Heine, die seit acht Jahren Kuratorin und Leiterin des Salzburger Musikspektakels ist. Besonders wichtig sind Spontanität und Flexibilität bei Jazz & The City. So werden zum Beispiel offene Werkstattbühnen von den Akteur*innen spontan gestaltet und programmiert. Unerwartete Performances in den Gassen und auf den Plätzen sorgen bei Stadtrundgängen für Überraschungen beim Publikum.

Das Line-Up des Festivals bietet ein Aufgebot an nationalen und internationalen Künstler*innen, von denen manche dem Publikum bereits bestens bekannt sind. So tritt der Berliner Schlagzeuger Max Andrzejewski in diesem Jahr zusammen mit der ukrainischen Sängerin Mariana Sadovska auf. Auch der britische Sänger Ian Shaw war bereits 2016 in Salzburg zu Gast. Saxofonist Daniel Erdmann tritt sowohl mit der japanischen Pianistin Aki Takase als auch mit seiner Band Das Kapital auf. Kapital-Schlagzeuger Edward Perraud gibt noch ein Konzert mit seinem eigenen Trio. Außerdem im Programm: die britische Singer/Songwriterin Rosie Frater-Taylor, die Londoner Band Mammal Hands, Johanna Borchert & Pamela Stickney, das Pablo Held Trio mit Nelson Veras, das Ensemble Kuhle Wampe, Cellistin Asja Valcic im Duo mit Raphael Preuschl, die Insomnia Brass Band der Saxofonistin Almut Schlichting, David Helbock & Camille Bertault, das Trio des britischen Pianisten Fergus McCreadie sowie The Killing Popes und der Saxofonist Philipp Gropper mit seinem Quartett PHILM aus Berlin.

Weiterführende Links
Jazz & The City

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Dirk Bleicker

Veröffentlicht am unter News