Masaa: East West Symphony

MasaaMasaaDas preisgekrönte deutsch-libanesische Jazz-Quartett Masaa setzt zu Beginn des Jahres 2021 mit einer neuen Veröffentlichung ein Zeichen der Versöhnung: Zusammen mit den Jenaer Philharmonikern unter der Leitung von Bernd Ruf haben sie eine „East West Symphony“ eingespielt, die zum Dialog zwischen Christen, Juden und Muslimen aufruft und auch musikalisch eine Zwiesprache zwischen orientalischem Ethno-Jazz und der orchestralen abendländischen Klangwelt in den Fokus stellt. Daher steht die Komposition auch unter dem Titel „Hiwar“, dem arabischen Wort für Dialog.

Die Symphonie besteht aus zwölf Tracks, die vom Vokalisten Rabih Lahoud zumeist auf Arabisch gesungen werden, außerdem gibt es ein französisches Chanson und ein Instrumentalstück. Masaa setzen diese musikalische Verbrüderung ganz bewusst als Gegenakzent in eine Zeit der „politischen Polarisierungen, technologischen Umwälzungen und gesundheitlich motivierten Isolierungen“. „Hiwar“ erscheint heute, am 15. Januar auf dem Label gpARTS.

Weiterführende Links
Masaa
Bernd Ruf

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News