Monheim: Klanginstallation

Frank-Schulte - Continuum (Logo: MonheimTriennale)Die Monheim Triennale plant die Präsentation der audiovisuellen Klanginstallation „continuum“ des Medienkünstlers Frank Schulte in der Evangelischen Altstadtkirche in Monheim am Rhein. Mit „continuum“ wird Schulte die Fließbewegungen des Rheins, die Geräusche der Flussbewohner und die von den vorbeifahrenden Schiffen erzeugten Klänge entlang der Monheimer Uferpromenade unter Wasser akustisch aufspüren und in der Kirche erlebbar machen.

Dafür hat Schulte auf einer Länge von 200 Metern spezielle Mikrofone im Inneren des Flusses platziert. Von hier aus werden die Signale in die Kirche übertragen und wiedergegeben. Parallel dazu wird die reale Flussansicht als Videoprojektion gezeigt.

Geplant war die Eröffnung für den 22. Mai, aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens muss sie jedoch verschoben werden. „Auf diese Art in den Rhein eintauchen zu können, ist ein wirklich körperliches Erlebnis“, sagt Intendant Reiner Michalke. „Deshalb macht es auch keinen Sinn, dieses Ereignis ins Netz zu streamen. Sobald es möglich ist, die Ausstellung zugänglich zu machen, werden wir die Termine schnellstmöglich bekannt geben.“

Die Ausstellung wird nach der Eröffnung zweimal in der Woche geöffnet sein, sowie während der Sonder-Veranstaltung „The Prequel“ vom 1. bis 4. Juli täglich von 16 bis 20 Uhr.

Weiterführende Links:
monheim-triennale.de

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Monheim Triennale

Veröffentlicht am unter News