Ausschreibung: LetterOne RISING STARS Jazz Award

LetterOne RISING STARS Jazz AwardLetterOne RISING STARS Jazz AwardSeit 2017 wird jährlich der „LetterOne RISING STARS Jazz Award“ ausgeschrieben. Anfangs nur auf die europäische Jazzszene fokussiert, bekam dieser Nachwuchs-Jazzpreis schon bald einen Ableger in den USA. Der erste Gewinner, der französische Gitarrist Tom Ibarra, war in der Folge der Preisverleihung auf insgesamt sieben großen europäischen Festivals zu hören – wie zum Beispiel beim Kongsberg Jazzfestival in Norwegen, beim Love Supreme Festival in Großbritannien, den Jazzopen in Stuttgart oder beim Festival Umbria Jazz in Italien. Der Jury steht stets eine prominente Jazzmusiker-Persönlichkeit vor – zuletzt waren das Dee Dee Bridgewarter 2018 und George Benson 2019.

„Durch die Corona-Pandemie ist die Jazzszene in diesem Jahr nahezu zum Stillstand gekommen“, wird der Preisstifter, der in London lebende, ukrainische Unternehmer Mikhail Fridman, in der Pressemitteilung zitiert. „Sobald wir aus dem Lockdown hervorgehen, wollen wir die nächste Generation von Jazzkünstler*innen entdecken und ihnen ermöglichen, ihr Potenzial auszuschöpfen. Wir suchen deshalb auch in diesem besonderen Jahr Jazzmusiker*innen (neue Talente, die gerade als Profis anfangen) und möchten sie auf ihrem Weg zu den Jazzstars von morgen begleiten.“ Bis zum 31. Oktober können sich Musiker*innen aus Europa und den USA für den „LetterOne RISING STARS Jazz Award“ 2020 bewerben, die Bekanntgabe der Gewinner*innen erfolgt im Januar 2021. Alle Infos und die Bewerbungsunterlagen gibt es auf der „LetterOne RISING STARS Jazz Award“-Site im Internet.

Weiterführende Links
„LetterOne RISING STARS Jazz Award“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News