Rettung: Jazzhus Montmartre

Jazzhus MontmatreJazzhus MontmatreEs war eine betrübliche Meldung für Jazzfans, die vor ein paar Wochen um die Welt ging: Der berühmte Jazzclub Montmartre in Kopenhagen musste wegen der Corona-Pandemie aufgeben. Nun gibt das Jazzhus Montmartre die überraschende Rettung bekannt. Zunächst hatte der dänische Art Council seine Förderung zurückgezogen und dem Club seinem in Corona-Zeiten schwierigem Schicksal überlassen. Doch jetzt kam Unterstützung von unverhoffter Seite: Ein privater Spender, der anonym bleiben möchte, will den Club in den nächsten vier Jahren finanziell unterstützen.

Etwa zur gleichen Zeit hat sich auch das Kopenhagener Rathaus entschieden, dem Montmartre unter die Arme zu greifen. Der bereits entlassene Geschäftsführer Jonas Dyrved und der künstlerische Leiter Jan Lundgren bleiben also an Bord und das Jazzhus Montmartre soll im November wieder eröffnet werden. Franciska Rosenkilde, Kopenhagens Bürgermeisterin für kulturelle Angelegenheiten, sagte: „Jazzhus Montmartre ist ein ikonischer Spielort von großer Wichtigkeit für die Künste und die Livemusik in Kopenhagen. Ich bin sehr glücklich, dass das Kultur-Komitee in Kopenhagen die Unterstützung für das Montmartre einstimmig für die nächsten vier Jahre sichergestellt hat.“

Weiterführende Links
Jazzhus Montmatre

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Jazzhus Montmartre

Veröffentlicht am unter News