ELBJAZZ 2019

Kukuruz QuartettKukuruz QuartettSeit vier Jahren spielen Philip Bartels, Duri Collenberg, Simone Keller und Lukas Rickli als Kukuruz Quartett zusammen. Dieses Klavier-Ensemble tritt auf Theaterbühnen, in Konzertsälen, Clubs, Bars und Werkstätten auf. Bei ihrem ersten Auftritt im Zürcher Schauspielhaus spielten die Pianistin und die drei Pianisten auf vier „wohlpräparierten Einhandklavieren“, auf denen sie in langen gemeinsamen Probe-Phasen Präparationen und Konstruktionen ausgetüftelt hatten. 2017 trat das Kukuruz Quartett bei der documenta 14 im Athener Konzertsaal Megaro Mousikis auf. An vier Konzertflügeln spielten sie die Julius-Eastman-Kompositionen „Evil Nigger“, „Gay Guerilla“, „Buddha“ und „Fugue No. 7“. Im Zürcher Radiostudio entstand danach eine Aufnahme dieser Stücke, die jetzt bei Intakt Records unter dem Titel „Kukuruz Quartet: Julius Eastman – Piano Interpretations“ erscheint. In seinen Liner Notes schreibt George Lewis, dass das Kukuruz Quartett Eastmans Abenteuerlust hörbar und sinnlich zeichne und eine neue, „kreolisierte“ Formensprache zeitgenössischer klassischer Musik veranschauliche, „die in der Lage ist, eine multikulturelle, multiethnisch nutzbare Vergangenheit und eine denkbare Zukunft zu umarmen, die unsere gemeinsame Menschlichkeit auf der Suche nach neuer Musik bekräftigen kann“.

Anlässlich dieser CD-Veröffentlichung teilt das Kukuruz Quartett mit, dass es während seiner anstehenden Guerilla-Konzertreihe „Ruhestörung“ betreiben möchte. „Wir spielen auf unseren vier alten, kaputten Klavieren, die wir selber transportieren und anlieferen, Musik von Julius Eastman. Außerdem werden wir an ausgewählten Orten kleine Uraufführungen spielen, zum Beispiel für vier Stylophone, für vier Rauchmaschinen oder für vier Gitarren-Pickups. Wir spielen in einem Jugendgefängnis, einem Spital, in einem Brockenhaus, auf dem Gurten, im Tram-Museum, in einer Bar, einer Galerie, einem Tonstudio, einer Wagenburg und einem Kleiderladen und nehmen jederzeit auch gerne weitere Ideen entgegen. Meldet euch bei uns und wir kommen vorbei!“

Die Konzerte gibt es in Uitikon Massnahmenzentrum (12.7.), Brockenhaus Zürich (13.7.), Rost&Gold Zürich (9.8.), Freie Gemeinschaftsbank Basel (10.8.), Tinguely-Museum Basel (12.8.), Universitätsspital Zürich (14.8.), Bildhalle Zürich (14.8.), Bürohaus Schönegg Zürich (15.8.), Klavierwerkstatt René Waldhauser Liestal (17.8.), Kalchrain TG Massnahmenzentrum (19.8.), Grimsel Möbel&Accessoires Basel (21.8.), Jedlitschka Gallery Zürich (22.8.), Fotostiftung Graubünden in Chur (24.8.), Brockenhalle/Schreinerei Tigel Zürich (25.8.), Tram-Museum Zürich (26.8.), Forum Neue Musik Luzern (30.8.), Zentralbühne Theaterspektakel Zürich (2.9.), SONART Bar du Nord Basel (29.8.), Monkey Bar Theater Basel (29.8.) – einige Veranstaltungen nur mit Voranmeldung.

Weiterführende Links
Kukuruz Quartett

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Stathis Mamalakis

Veröffentlicht am unter News

CLOSE
CLOSE