Bezau Beats 2018

Sebastian GilleSebastian Gille

Gerade einmal ein einziges Album unter eigenem Namen hat Sebastian Gille veröffentlicht. „Anthem“ (Pirouet/NRW) heißt es, 2011 ist es erschienen, eingespielt hat Gille es mit seinem 2009 ins Leben gerufenen Quartett. Und die Besetzung dieses Quartetts hat deutlich gemacht, dass dem Tenorsaxofonisten seine damalige Heimatstadt Hamburg musikalisch zu klein gewesen ist: das Trio der drei Kölner Pablo Held (Piano), Robert Landfermann (Bass) und Jonas Burgwinkel (Drums) ist die Basis für den 1983 in Quedlinburg geborenen Gille, auf der er seine Qualitäten als „Klangskulpteur“voll und ganz ausspielen kann. Gille staucht und dehnt mit dem Tenorsaxofon seinen Ton, bearbeitet und formt diesen mit all ihm zur Verfügung stehenden, instrumentaltechnischen Mitteln, bis er am Schluss den Sound herausbilden kann, den er sich ad hoc in diesem Moment gewünscht hat. „Ich sehe das Saxofon immer noch als Mysterium, mit dem man unglaublich viele unterschiedliche Klänge erzeugen kann, die der menschlichen Stimme nahe kommen“, erzählt Gille im Gespräch mit Günther Huesmann von der SWR-Jazzredaktion. Seit gut einem Jahr lebt Gille jetzt in Köln, wo er den Kontakt zu seinen Freunden des Pablo Held Trios vertieft hat und sich im Umfeld des KLAENG-Kollektivs hörbar wohlfühlt.

„Mit Sebastian Gille gewinnt in diesem Jahr ein Musiker den SWR Jazzpreis, der dem Jazz eine neue richtungsweisende Saxofonsprache hinzufügt“, schreibt die Jury des mit 15.000 Euro dotierten SWR Jazzpreises in ihrer Begründung. „Sebastian Gille hat eine ganz eigene Kunst darin entwickelt, den Saxofon-Sound spontan zu wandeln und mit vielfältigen Farben und Emotionen aufzuladen. Ihm gelingen Improvisationen von großer melodischer Kraft und rhythmischer Dringlichkeit. Besondere Interaktionsfreude hat er in Kollaborationen mit dem Schlagzeuger Jim Black, dem Kontrabassisten Robert Landfermann, dem Pianisten Pablo Held, der NDR Bigband mit Michael Gibbs und dem Saxofonisten Dave Liebman bewiesen.“ Preisverleihung und Preisträgerkonzert finden am 15. Oktober im Rahmen des Festivals Enjoy Jazz in Ludwigshafen statt.

Weiterführende Links
Sebastian Gille

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Bernd Freundorfer

Veröffentlicht am unter News

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.