George Duke FeelGeorge Duke Feel1966 hielt sich der deutsche Industrielle und Musikproduzent Hans Georg Brunner-Schwer in San Francisco auf, wo er Aufnahmen mit dem Art van Damme Quintet für sein Plattenfirma Musik Produktion Schwarzwald (kurz: MPS) produziert hatte. Nach Ende der Aufnahmesession wollte er am Abend im Club Jazz Workshop den Pianisten Les McCann hören. Doch der hatte frei, stattdessen saß ein 20-jähriger Musiker am Flügel und leitete ein Quartett. Brunner-Schwer war begeistert von diesem damals schon recht schwergewichtigen Pianisten und produzierte mit ihm vom Fleck weg ein Album: „George Duke Quartet Presented By The Jazz Workshop“.

Die erste Hälfte der 1970er-Jahre war die vielleicht erfolgreichste Phase in der Zusammenarbeit von Brunner-Schwer und George Duke. Mit MPS-Platten wie „The Inner Source“, „Feel“ oder „I Love The Blues, She Heard My Cry“ brachte der Keyboarder dem zu dieser Zeit populären Jazz-Rock mit Funk und Soul das Tanzen bei. Mit diesen Albumveröffentlichungen legte Duke auch den Grundstein für seine erfolgreiche Karriere als Musiker ebenso wie als Produzent. Am 15. Mai erscheint nun eine Box, in der sechs Alben aus dieser Zeit als Vinyl-LPs zusammengefasst sind: „The Era Will Prevail (The MPS Studio Years 1973 – 1976)“ (MPS/edel).

Weiterführende Links:
MPS Music

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2015-4-16-re-issue-mps-platten-von-george-duke/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.