psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Hamburger Jazzpreis für Sebastian GilleSebastian Gille

Im Rahmen des ELBJAZZ Festival 2015 erhält der 1983 in Quedlinburg geborene Saxofonist Sebastian Gille den „Hamburger Jazzpreis“. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird am 30. Mai an Gille übergeben. Zur sechsköpfigen Jury, die jeweils einen Musiker für seine besonderen künstlerischen Verdienste sowie sein Engagement für die Jazzszene in Hamburg auszeichnet, gehören Roger Cicero, Stefan Gerdes, Tina Heine, Stefan Hentz, Hans Hielscher und Mücke Quinckhardt.

Ob nun für seine Jazzreihe „Gille’s Art“ oder sein Quartett mit Pablo Held, Robert Landfermann und Jonas Burgwinkel oder wegen seiner Auftritte und Aufnahmen mit der NDR Bigband, NDR-Redakteur und Jury-Mitglied Gerdes lobt Preisträger als „eine der wichtigsten Stimmen des aktuellen Jazz in Hamburg. Als Komponist und Solist verfügt er mit seinen 32 Jahren bereits über eine erstaunliche musikalische Reife: Er hat eine vorzügliche Technik, einen höchst individuellen, unverwechselbaren Ton und ist ein Schöpfer origineller und zeitgemäßer Kompositionen.“ Die Preisverleihung ist am 30. Mai in der Alten Maschinenbauhalle auf dem Blohm+Voss-Gelände, im Anschluss findet das Preisträgerkonzert mit dem ausgezeichneten Künstler statt.

Weiterführende Links:
ELBJAZZ

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Konstantin Kern

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2015-2-26-hamburg-jazzpreis-2015/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.