World Music Network ChartsWorld Music Network ChartsDas Label World Music Network (WMN) hat seine Website komplett umgestaltet und in diesem Zuge auch eigene monatliche Charts kreiert. Im Ranking wird zwischen Audio- und Video-Files unterschieden, ersteres besteht aus 20 Plätzen, die Video-Charts sind eine Top 10. Ergänzt wird das neue Angebot von WMN durch fünf monatliche Podcast- und Blog-Beiträge. Ein Promotioneffekt für eigene Produktionen spielt wohl auch eine, wenn auch untergeordnete Rolle: Drei der gelisteten Platten sind WMN-Produktionen. Die Labelbetreiber sorgten für einige Verwirrung, da die European Broadcasting Union (EBU) seit vielen Jahren ja eine Listung mit einem fast identischen Namen erstellt.

Johannes Theurer, der Koordinator der „World Music Charts Europe“, für die 49 Radiomoderatoren aus 25 europäischen Ländern melden, stellte in einer Mail klar, dass zwischen diesem Ranking und dem von World Music Network keinerlei Verbindung besteht. Dominic Raymond-Barker von WMN bedauert die Verwirrung und erklärt, dass die Charts von einigen der Kompiler erstellt werden, die fürs Label arbeiten sowie vom WMN-Personal selbst. Die hauseigene Liste soll vor allem auch Entdeckungen aus den aktuellen Recherchen der Experten widerspiegeln. Eine solche nimmt im September die Spitzenposition mit dem Londoner Duo The Busy Twist ein.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News