„Grammy“-Verleihung 2011: Jazz Lounge

Jazz At Lincoln CenterGrammy-After-Lounge mit Jazz At Lincoln Center

Im Anschluss an die 53. „Grammy“-Verleihung am 13. Februar wird im Los Angeles Convention Center eine After-Party für geladene Gäste ausgerichtet. Auftritte von Keri Hilson und The Roots sind angekündigt. Auch Jazz steht auf dem Programm: Im Rahmen der MasterCard Jazz Lounge werden Musiker des Jazz At Lincoln Center Orchestra und die „Grammy“-Jazz-Ensembles auftreten. Für die „Grammy“-Jazz-Ensembles wurden 30 High-School-Studenten aus 30 amerikanischen Städten ausgewählt.

Zu den Ensemble-Mitgliedern zurückliegender Jahrgänge gehörten neben Aaron Parks (2000) auch Peter Cincotti (2001), Gerald Clayton (2002) und Grace Kelly (2008). Die Auserwählten erhielten ein einwöchiges spezielles Ensemble-Training unter Leitung von Justin DiCioccio, Dr. Ron McCurdy und Dr. Leila Heil in Los Angeles. Die Ensembles werden in den Capitol Studios & Mastering in Hollywood Aufnahmen machen, am 11. Februar treten sie beim „Musicares Person Of The Year Tribute“ zu Ehren von Barbra Streisand auf.

Foto
Clay McBride

Veröffentlicht am unter News

Leipziger Jazztage 2023
CLOSE
CLOSE