ELBJAZZ 2019

das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu – und damit auch unser Jubiläumsjahr. Unseren 25. Geburtstag haben wir am 30. September mit vielen Leserinnen und Lesern im Club Bahnhof Ehrenfeld gefeiert: Raphael Wressnig, Timo Lassy, Shake Stew und Randy Brecker & The Cologne Funkateers sowie DJ Michael Rütten haben mehr als sechs Stunden lang ein furioses, schweißtreibendes Programm abgeliefert. Das Ergebnis: glückliche Bands, glückliches Publikum und auch glücklicher Herausgeber. Herzlichen Dank an alle Besucher, alle Musiker(innen) und das Super-Team vom CBE! Wer’s verpasst hat, hat was verpasst – kann sich aber auf den Seiten 24/25 zumindest nachträglich ein paar Eindrücke verschaffen.

Editorial 126 (Illustration)

Zu Ende geht auch unsere „American Jazz Heroes„-Reihe – mit Porträts von Odean Pope und Roscoe Mitchell (ab S. 66). Zu dem Artikel über Roscoe Mitchell, dem Gründer des Art Ensemble of Chicago, findet sich aus aktuellem Anlass eine Ergänzung in dieser Ausgabe: ECM feiert das 50-jährige Bestehen des Ensembles mit einer 21-CD-Box. Christian Broecking lässt AEC-Mitglieder und von ihnen beeinflusste Musiker zu Wort kommen (ab S. 48).

Doch auch nach dieser letzten Folge leben die „American Jazz Heroes“ weiter – in unseren beiden von der Kritik hochgelobten Prachtbänden. Die beiden Bücher eignen sich übrigens auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk – wenngleich: „Dieses Buch verschenkt man nur gerne, wenn man es bereits besitzt“, schrieb Wolfgang Knauer zum ersten Band. Um die Entscheidung zu erleichtern, gibt’s beide Bücher im Doppelpack zum stark rabattierten Preis und inklusive Kunstpostkarten-Set – mehr auf Seite 93 und im Online-Bestellformular.

Wo eines zu Ende geht, fängt anderes an. Für das nächste Jahr haben wir uns bereits einiges vorgenommen. Doch weil wir unser Heft ja vor allem für Sie, liebe Leserinnen und Leser, machen, wollen wir auch von Ihnen wissen, was Sie sich von und in Jazz thing für die Zukunft wünschen. Deshalb unsere Bitte: Machen Sie mit bei unserer Leserumfrage. Für Ihren Einsatz wollen wir Sie belohnen – zum einen mit einem noch attraktiveren Heft und zusätzlichen Online-Angeboten, zum anderen mit jeder Menge Büchern, CDs und Abos, die wir unter allen Teilnehmern verlosen.

Wir wünschen viel Freude mit diesem Heft – kommen Sie gut ins neue Jahr!

Axel Stinshoff
Chefredakteur Jazz thing & Blue Rhythm

PS: Zum Abschluss des Jubiläumsjahres noch ein einmaliges Top-Angebot: wer bis 31. Dezember 2018 ein Standard-Abo abschließt, zahlt dafür im ersten Jahr nur 25 Euro statt 36 Euro. Mehr dazu auf S. 92 oder dem Abo-Formular.

Text
Axel Stinshoff

Veröffentlicht am unter 126, Heft

CLOSE
CLOSE