Terri Lyne Carrington„das Ende des Jazz-Patriarchats“ wird auf unserer Titelseite verkündet. Ob das wirklich unmittelbar bevorsteht, sei dahingestellt – wir freuen uns jedenfalls sehr, mit Terri Lyne Carrington mal wieder eine spannende und noch dazu überaus engagierte Künstlerin als Titelheldin zu haben (ab S. 44).

Rolf Kühn (Foto: Harald Hoffmann)Ein „Patriarch“ im besten Sinne – nämlich in jenem, dass er für den deutschen und europäischen Jazz seit Jahrzehnten eine Art Vaterfigur darstellt – ist der gerade 90 gewordene Rolf Kühn, der Auskunft über die Musik(er) gibt, die sein Leben verändert haben (S. 22/23 – Spoiler: Eine Frau ist nicht darunter).

Shake Stew (Foto: Peter van Breukelen)Ganz unzweifelhaft eine Jungsbande ist Shake Stew, DIE Band der letzten drei Jahre, die mit ihrem neuen Album die Latte noch einmal höher gelegt hat (S. 32/33).

John Scofield (Foto: Nick Suttle)Ebenfalls in höheren jazzmusikalischen Gefilden unterwegs ist seit Jahren der Kölner Pianomeister Pablo Held – in der aktuellen Folge unserer Conversations-Reihe spricht er mit dem amerikanischen Jazzhelden John Scofield (ab S. 58).

Arne Reimer spricht über die American Jazz HeroesAmerican Jazz Heroes Vol. 2

Apropos amerikanische Jazzhelden: Da unsere Artikelserie „American Jazz Heroes“ bereits vor zwölf Monaten abgeschlossen wurde, erlauben wir uns, noch einmal daran zu erinnern, dass die beiden vielgelobten und ausgezeichneten Prachtbände (FAZ, ZEIT, Welt, WDR, ECHO Jazz) weiterhin direkt über uns erhältlich sind – vielleicht eine Geschenkidee zu Weihnachten? Beide Bände können hier bei uns bestellt werden.

Quantic (Foto: b+)Zum Abschluss noch der Hinweis, dass unsere „Jazz thing at the Club„-Konzertreihe am 4. Dezember 2019 im Kölner Club Bahnhof Ehrenfeld mit dem musikalischen Weltenbummler Quantic fortgesetzt wird. Nach einigen Jahren an der kolumbianischen Pazifikküste lebt Will Holland aka Quantic nun in Brooklyn, New York, wo er einen Sound entwickelt hat, der seine eigene Liebe zum Reisen aufgreift und Grenzen zwischen Kulturen und Genres überbrückt.

Eine schöne Vorweihnachtszeit voller toller Musik und einen guten Übergang in ein glückliches 2020 wünscht

Axel Stinshoff

Chefredakteur Jazz thing & Blue Rhythm

Text
Axel Stinshoff
Foto
Harald Hoffmann, Peter van Breukelen, Nick Suttle, b+

Veröffentlicht am unter 131, Heft