ELBJAZZ 2018

Ausgabe 121

ab 28.10. am Kiosk

Features Nr. 121?|?2017

Christian McBride

Plan B

Für sein Bigband-Leader-Debüt hat der Bassist 2011 einen Grammy gewonnen – nun frönt Christian McBride erneut seiner zweiten Leidenschaft.

Django Bates

Potenzieller Unruhestifter

Gleich zwei Alben zeigen in diesem Jahr die enorme Bandbreite von Django Bates‘ Schaffen als Jazzpianist, Komponist und Arrangeur.

Bootsy Collins

Making Something Out Of Nothing

Auf seinem neuen Album zeichnet der Urvater des Funk einen Stammbaum vom Soul und R&B über den Funk bis zu verschiedenen HipHop-Aggregatzuständen auf.

Fred Hersch

Das Spiel mit den Emotionen

Lange Zeit galt er als unnahbar, eigenwillig, hyperaktiv, radikal. Doch seit einiger Zeit geht von Fred Hersch eine nachdenkliche Leichtigkeit aus.

Johanna Borchert

Die andere Stimme

Es war ein Experiment, das Klavier zugunsten der Stimme in den Hintergrund treten zu lassen – Johanna Borchert hat die besondere Balance gefunden.

American Jazz Heroes

Staffel 2, Teil 18

Die beiden US-Jazz-Helden, die unser Autor und Fotograf Arne Reimer in dieser Folge porträtiert, sind mit sich und ihrem Leben im Reinen.

Kenny Barron

„Es dauert sehr lange zu lernen, so zu spielen wie man selbst.“

Ernie Watts

„Musik ist ein Lebensstil, wenn man sie liebt.“

Cécile McLorin Salvant

Von allen guten Geistern besessen

Cécile McLorin Salvant ist die Jazzsängerin der Stunde. Mit einem Live-Mitschnitt liefert die 28-Jährige das Meisterstück ihrer jungen Karriere ab.

Anouar Brahem

Wohin?

Der tunesische Oud-Spieler baut Brücken zwischen Kontinenten, Traditionen und Kulturen – und beeindruckt mit purer, unverschnittener Nahbarkeit.

European Jazz Legends

Begegnungen mit den Wegbereitern, Teil 22

Eine Gemeinsamkeit findet sich bei den drei Protagonisten dieser Ausgabe: ein Akkordeon am Karrierebeginn. Von da an könnten die Geschichten kaum unterschiedlicher verlaufen sein.

Jan Akkerman

„Außer Schönheit und Zeit kann man fast alles relativieren.“

Herbert Joos

„Ohne Sinnlichkeit ist alles nix.“

Emil Mangelsdorff

„Ich hab im Grunde genommen gegen die Regeln gelebt.“

Jazz Cubano

Frischzellenkur für Kubas Talentschmiede

International ist Jazz Cubano überaus populär. Eine neue Generation um Musiker wie Roberto Fonseca bringt frischen Wind in die Szene.

Stories

Curtis Harding

Der Sound einer Supergroup

Silje Nergaard

Die individuelle Perspektive

Kinga G?yk

Vom Glück des Teilens

Sinne Eeg

Ein guter Song ist ein guter Song

Max Raabe

Auf der Suche nach Ironie

Gerald Clayton

Blubbernde Energie

Das Kammerer OrKöster

Scharf & knackig

Mavis Staples

She goes high!

Lisbeth Quartett

Status: unterwegs!

Antonio Sanchez

Die Antwort

Intro

Marius Neset, Andy Pfeiler, Fink, The Soul Session, Ull Möck, Henrik Freischlader, Ron Miles, Chris Dahlgren, Musiq Soulchild, Kennedy Administration, Raphael Gualazzi, Philipp Gerschlauer & David Fiuczynski, Gabriel Tajeu, Supersoul, This Music(ian) Changed My Life: Dieter Ilg, Grandbrothers, Mike Andersen, Nenad Vasilic, Aron Ottignon, Conexão Berlin, Laia Genc, Céline Rudolph & Lionel Loueke, Mulo Francel, Joe Henry, Andreas Herrmann, Anna Lauvergnac, radio.string.quartet, Aeham Ahmad

Standards

Facts & Fakes, Mauerpark, Notes From New York, Jazz Not Jazz, Homegrown Int., Free‘n'Easy, Blue Rhythm, Deep Grooves, Retro, Play, On Tour | Festivals, Scene & Heard

Veröffentlicht am unter 121, Heft