ACHAVA Jazz Award

09.09. Erfurt

Fractal LimitFractal LimitIm Vorfeld hatte jeder aus der erweiterten Jury (Manfred Bründl, Wu Wei, Majid Bekkas, Omer Klein, Ralf Dombrowski, Peter Schulze, Avishai Cohen, Ferenc Snétberger, Marc Copeland, Nguyên Lê und andere) Vorschlagsrecht für drei Kandidaten. Die Hauptjury bestimmte eine Shortlist und den Sieger. Im Rahmen des seit 2015 existierenden ACHAVA Festivals wurde erstmals dieser mit 10.000 Euro dotierte Thüringer Jazzpreis vergeben, der sich nach dem gut besuchten und gelungenen Preisträgerkonzert hoffentlich etabliert. Das hebräische ACHAVA steht für Respekt und interkulturellen Austausch. Es war ein sprechender Zufall, wenn in diesen Septembertagen in Erfurt die entsprechenden Plakate mit den dumpf ans Dunkeldeutsche erinnernden der Parteien zur Wahl konkurrierten. Der Award-Abend war dann ein Fingerzeig, wie gut Kultur dazu taugt, grassierende Worthülsen beherzt und ans Herz gehend zu hinterfragen. Ein Preis mit Alleinstellungsmerkmal für Bands, die noch wenig bekannt sind. Ging das Trio Nadishana-Braun-Sagun als Vorband eindimensional weltumarmend auf die Leute zu, demonstrierte das armenisch-brasilianische Sieger-Duo Fractal Limit das Potenzial des Preises. Das Leidvolle und das Unbeschwerte zweier scheinbar unverbundener Kulturen fanden mit Pianist Vardan Ovsepian und Sängerin Tatiana Parra zu verblüffender Synthese. Einer nimmt dem anderen seine Last und in einer so definierten Mitte überträgt sich das Charismatische glückender und beglückender Kunstmomente.

Text
Ulrich Steinmetzger
Foto
Sarah Hedley

Veröffentlicht am unter Scene & Heard
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/live/scene-n-heard/achava-jazz-award/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.