Es war schon eine coole Idee: Eigentlich wollten Web Web ihre Identität geheim halten und sich als Retroperle aus den Siebzigern ausgeben.

Web Web

Doch dann wurde der Supergroup aus Roberto di Gioia, Tony Lakatos, Christian von Kaphengst und Peter Gall klar, wie gern sie live spielen und dass sich das Geheimnis nicht lange geheim halten lassen würde. Also wurde schon zur Veröffentlichung ihres erstes Albums „Oracle“ bekannt, wer dahintersteckt.

Im September soll das zweite Album „Dance Of The Demons“ bei Compost erscheinen (siehe Ausgabe 125 bei Jazz Not Jazz), das wie der Vorgänger an einem Wochenende eingespielt wurde. Live spielen Web Web immer noch gern, und deshalb gehen sie im Oktober auch auf Tour: Budapest, Neuburg, Minden, Karlsruhe und Frankfurt am Main sind die Stationen vom 3. bis zum 8. Oktober (mit einem „day off“ am 4.10.).

Veröffentlicht am unter Live things

CLOSE
CLOSE