Jazz Lights - 29. Internationales Jazz-Festival Oberkochen

Jazz thing präsentiert

Ruhr-Jazzfestival 2019

Das Ruhr-Jazzfestival ist im letzten Jahr im Kunstmuseum Bochum reaktiviert worden, nachdem es jahrelang brachgelegen hatte. Vom 26. bis zum 28. April geht es nun in die zweite Runde nach dem Neustart, und wieder haben sich nationale und internationale Kapazitäten angekündigt.

Jonas Burgwinkel (Foto: Steve Brookland)

Wohl am spektakulärsten dürfte der Auftritt der Ginger Baker Jazz Force werden. Der zu erratischem Verhalten neigende Ausnahmeschlagzeuger, der einst mit Eric Clapton und Jack Bruce das legendäre Rocktrio Cream bildete, hat sich mit den deutschen Saxofonisten Helga Plankensteiner und Wolfgang Schmidtke sowie dem Pianisten Michael Lösch, dem Bassisten Jan Kazda und dem Perkussionisten Abass Dodoo zusammengetan.

Außerdem im Programm: das New Standard Trio aus den USA mit Keyboarder Jamie Saft, Bassist Steve Swallow und Drummer Bobby Previte, das Imaginary Quartet des polnischen Geigers Adam Badych sowie das Quartett des amerikanischen Bassisten Barre Phillips. Schlagzeuger Jonas Burgwinkel präsentiert „Medusa Beats“, und den abschließenden Sonntag bespielen ausschließlich Trios: Neben dem bereits erwähnten New Standard Trio sind das Ehwald/Schultze/Rainey, Blume/Schubert/Schlippenbach, Keune/Lash/Noble sowie das Georg Gräwe Trio.

Aktuelle Informationen gibt’s auf jazzwerkstatt.eu.

Foto
Steve Brookland

Veröffentlicht am unter Live things