Jazz thing präsentiert

NueJazz Festival 2018

Das Nürnberger NueJazz Festival wächst seit seiner Gründung vor sechs Jahren beständig. Entstanden ist es aus einer Musikerinitiative, von der es nach wie vor organisiert wird, und künstlerischer Leiter ist seit Beginn der Gitarrist Frank Wuppinger. Die aktuelle Ausgabe dieses Jahres vom 9. bis 18. November steht unter dem Titel „London Edition“ und bietet der zeitgenössischen britischen Szene ein Forum.

Makaya McCraven (Foto: Jude Goergen/jugoe.com)

Mit Shabaka Hutchings und seiner Band Sons of Kemet hat sich der große britische Shooting Star angekündigt, aus den USA kommt Pat-Metheny-Schlagzeuger Antonio Sanchez mit seinem „Migration“-Projekt. Der spielt sogar im ehrwürdigen Nürnberger Opernhaus, wogegen das Festival normalerweise in der Kulturwerkstatt auf dem ehemaligen AEG-Gelände und im E-Werk Erlangen beheimatet ist. Dort spielen zum Beispiel die Blue Lab Beats sowie der britische Keyboarder Joe Armon-Jones.

Ibrahim Electric

Außerdem im Programm: das Trio des britischen Pianisten Ashley Henry feat. Chester Adams Burnett, das dänische Soul-Organ-Trio Ibrahim Electric, Schlagzeuger Makaya McCraven aus Chicago, Snarky-Puppy-Keyboarder Bill Laurance mit einem Solokonzert, Bassist Owen Biddle und Schlagzeuger Zach Danziger alias Edit Bunker sowie das Vels Trio aus London. Mit der „London DJ Night“ gibt es des Weiteren eine Verbindung zur aktuellen Dancefloor-Szene, angekündigt haben sich unter anderen Donna Leake und Jay Scarlett. Unter nuejazz.de gibt’s alle Informationen noch einmal gebündelt.

Foto
Jude Goergen/jugoe.com

Veröffentlicht am unter Live things

CLOSE
CLOSE