In Deutschland, Österreich und der Schweiz sind wegen der Corona-Krise und des Lockdown Veranstaltungen nur eingeschränkt möglich. Da nicht abzusehen ist, unter welchen Bedingungen und Auflagen Konzerte und Festivals stattfinden können, informieren Sie sich bitte beim jeweiligen Veranstaltungsort.

Jazz thing präsentiert:

Nils Wülker

Der Trompeter Nils Wülker gehört zu den vielseitigsten Jazzmusikern in Deutschland. Im Rahmen eines neu entwickelten Porträtformates wird er im kommenden Jahr in Monhein am Rhein zu erleben sein.

Nils Wülker (Foto: David Königsmann)

Bei dieser Künstlerresidenz wird Wülker, der 2013 mit dem ECHO Jazz als „Instrumentalist des Jahres“ ausgezeichnet wurde, die gesamte Spielzeit die Monheimer Kulturwerke begleiten, vier eigens für die Stadt konzipierte Konzerte spielen, Gesprächen beiwohnen und Projekte mitgestalten. Auf diese Weise wird Nils Wülker in diesem einzigartigen Format nicht nur die gesamte Breite seiner musikalischen Fähigkeiten unter Beweis stellen, sondern die Vielseitigkeit des Jazz und dessen Bedeutung für die Musik dem Publikum vor Augen und Ohren führen.

Am 19. März 2022 gestaltet Wülker eine Gala zu seinem Geburtsjahr 1977, bei der er sich in drei Sets mit der Musik dieses Jahres auseinandersetzen wird. Im ersten Set beschäftigt er sich mit dem weltweiten Discoboom, für den Namen wie die Bee Gees oder Giorgio Moroder stehen. Ein zweites Set befasst sich mit der Zeit David Bowies und Iggy Pops in Berlin, in einem dritten Set will Wülker einen Überblick über die Welt der damaligen Popmusik geben – welche Songs von welchen Künstler/-innen er spielen wird, ist dabei noch offen. Die Gala wird angereichert durch Gäste, Bühnenbilder und Moderation.

Am 30. April spielt Wülker anlässlich des 50. Todestags des Jazztrompeters Lee Morgan ausgewählte Songs seines berühmten Kollegen, die er mit neuen Arrangements in die Jetztzeit transportiert.

Am 27. Mai tritt Wülker mit seiner regulären Band auf: Er präsentiert sein aktuelles Album „Go“ sowie eine große Auswahl an Songs aus seinen früheren Alben.

Zum Abschluss zeigt Wülker sich am 18. Juni von seiner großorchestralen Seite. Im Rahmen der „Marienburger Sommernacht“ tritt er gemeinsam mit dem Sinfonieorchester Wuppertal unter der Leitung von Patrick Hahn auf. Beide haben bereits im letzten Jahr im Rahmen eines Freistilkonzerts für den NDR zusammengearbeitet.

Weiterführende Links:
Künstlerresidenz Nils Wülker | Monheimer Kulturwerke

Foto
David Königsmann

Veröffentlicht am unter Live things