Jazz thing präsentiert:

New Colours Festival 2022

Bunt, bunter, am buntesten: So lautet das Motto des New Colours Festivals in Gelsenkirchen, das seine Konzerte an diversen Spielorten vom 8. bis zum 11. September präsentiert.

Joachim Kühn

Mit dem Pianisten Joachim Kühn ist eine lebende Jazzlegende vor Ort und wird ein Solokonzert auf Schloss Horst geben, sein norwegischer Kollege Bugge Wesseltoft ist der zweite Headliner. Wesseltoft tritt mit dem Trio Rymden an, zu dem bekanntlich die ehemalige e.s.t.-Rhythmsection aus Bassist Dan Berglund und Schlagzeuger Magnus Öström gehört. Eröffnet wird das Festival von der österreichischen Band Purple is the Color des Pianisten Simon Raab.

Rymden (Foto: Per Kristiansen)

Außerdem im Programm: Fischermanns Orchestra aus der Schweiz, der Hamburger Soul-Jazzsänger Jeff Cascaro, der trommelnde Cellist Kristijan Kranjcan aus Slowenien, die international besetzte Urban Wedding Band, das Trio des italienischen Pianisten Angelo Comisso, die finnische Band Elifantree, das Trio des Bassisten Moritz Götzen sowie die Berliner Bands KID BE KID und Kasar.

Weiterführende Links: New Colours Festival 2022

Foto
Per Kristiansen

Veröffentlicht am unter Live things