Jazz thing präsentiert

Jazzfestival Basel 2020

Das Jazzfestival Basel lässt es bekanntlich vier Wochen lang krachen, in diesem Jahr vom 19. April bis zum 17. Mai.

Iiro Rantala

Zu Beginn wird bei den „Nordic Highlights“ an einen ganz Großen des Genres erinnert. Iiro Rantala und Viktoria Tolstoy vergießen mit einem illuster besetzten Septett, zu dem unter anderen Adam Badych und Ulf Wakenius gehören, „Tears for Esbjörn“. Pianist Martin Tingvall und sein Trio, das ebenfalls spielt, gelten so manchem als legitime Nachfolger Esbjörn Svenssons.

Bassist Kyle Eastwood ist mit seiner Gruppe genauso in Basel zu Gast wie seine polnische Kollegin Kinga Głyk mit ihrer. Die schweizerische Sängerin Lisette Spinnler kommt mit ihrem New Quintet, am Abend der „Groovin‘ Guitar“ spielen das Trio Peter Bernsein, Larry Goldings und Bill Stewart sowie das des australischen Posaunisten Adrian Mears.

Cécile McLorin Salvant  (Foto: Mark Fitton)

Andreas Schaerer ist mit seiner Band Hildegard lernt fliegen zu Gast, die amerikanische Sängerin Cécile McLorin Salvant kommt mit dem Pianisten Sullivan Fortner, und die deutsche Orgellegende Barbara Dennerlein ist solo und im Duo mit dem Gitarristen und Sänger Romero zu erleben.

Shabaka & The Ancestors stehen für den „New London Jazz“, und den „Urban Groove“ wollen sowohl Lea Maria Fries und ihre Band als auch das Delvon Lamarr Organ Trio verbreiten. Bebel Gilberto feiert mit ihrem Trio „60 Years Bossa Nova“, Fatoumata Diawara ist die Stimme Malis und Mísia die nicht minder legendäre Stimme Portugals. Mit den Gitarristen Julian Lage und dem Bireli Lagrène sind außerdem äußerst prominente Gäste – jeweils im Trio – im Programm.

Julia Hülsmann Oktett (Foto: Rüdiger Schestag)

Außerdem dabei: der schwedische Pianist Jacob Karlzon mit seinem Trio, Pianistin Julia Hülsmann mit ihrem Women Octet, Bartolomey & Bittmann, eine „Spanish Night“ mit Saxofonist Antonio Lizana mit seiner Band und dem Trio des Gitarristen Daniel Garcia, Bassist Adam Ben Ezra, das internationale Trio Keita/Brönnimann/Niggli, Shalosh aus Israel, Ida Sand im Duo mit Magnus Lindgren sowie das Trio des amerikanischen Pianisten Emmet Cohen.

Weitere Details hat offbeat-concert.ch

Foto
Mark Fitton, Rüdiger Schestag

Veröffentlicht am unter Live things