In Deutschland, Österreich und der Schweiz sind wegen der Corona-Krise und des Lockdown Veranstaltungen nur eingeschränkt möglich. Da nicht abzusehen ist, unter welchen Bedingungen und Auflagen Konzerte und Festivals stattfinden können, informieren Sie sich bitte beim jeweiligen Veranstaltungsort.

Jazz thing präsentiert

jazzahead! 2021

Die jazzahead!, die größte internationale Jazzfachmesse der Welt, findet 2021 wieder statt – und zwar digital. Unter dem Motto „Close together from afar“ wol­len die Veranstalter große Teile der 15. Ausgabe vom 29. April bis zum 2. Mai virtuell umsetzen.

jazzahead! (Logo)

Das betrifft in erster Linie die Messe und das Fachprogramm. Die ursprünglich für 2020 geplante Showcase-Auswahl haben Projektleiterin Sybille Kornitschky und ihr Team ins Jahr 2021 übertragen. Das Partnerland Kanada dagegen verschiebt seine Teilnahme auf 2022.

So weit wie möglich werden die Showcase-Konzerte im April live in Bremen für den digitalen Stream produziert. „Wir planen mit maximaler Flexibilität und lassen uns sogar ein analoges Fenster offen“, so Kornitschky. „Sollte im April Publikumsverkehr wieder erlaubt sein, werden wir den Zugang zu den Konzerten kurzfristig ermöglichen.“

Aktuelle Meldungen gibt es auf jazzahead.de

Veröffentlicht am unter Live things