psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Jazz thing präsentiert

ECHO Jazz 2017

Wenn in Hamburg die Trophäen für den ECHO Jazz 2017 verliehen werden, dann ist die internationale Jazzwelt auf den Beinen. In diesem Jahr wird das am 1. Juni auf dem Werftgelände von Blohm + Voss im Hamburger Hafen der Fall sein, wo ab dem 2. Juni auch das Elbjazz Festival stattfindet.

Die American Jazz Heroes unseres Fotografen und Autors Arne Reimer werden ebenfalls dabei sein: Eine Ausstellung seiner schönsten Fotos aus der Serie und den beiden Büchern wird vor Ort präsentiert (siehe Ausgabe 118, Seite 8).

Bill Frisell (Foto: Paul Moore)

Die Deutsche Phono-Akademie hat die von der Jury für den ECHO Jazz nominierten Künstler bereits bekanntgegeben. Große internationale Stars wie Bill Frisell, Gregory Porter, Brad Mehldau, Branford Marsalis oder Norah Jones sind darunter, aber auch Newcomer wie Theo Croker, Vincent Peirani oder Omer Avital.

Joachim Kühn (Foto: Steven Haberland)

Unter den Nominierten bei den deutschen Künstlern finden sich ebenfalls viele etablierte Namen wie Uschi Brüning, Joachim Kühn, Michael Wollny oder Joo Kraus, aber auch vielversprechende Nachwuchskräfte wie Anna-Lena Schnabel, Clara Haberkamp oder Lammel/Lauer/Bornstein.

Clara Haberkamp (Foto: Stefanie Marcus)

Der ECHO Jazz wird in 19 Kategorien vergeben, er zählt zu den international bedeutendsten und renommiertesten Awards im Jazzgenre. Ermittelt wird der ECHO Jazz von einer zwölfköpfigen Jury, die sich aus in der Branche anerkannten Journalisten, Vertretern von Musiklabels, Konzertveranstaltern und weiteren Jazzexperten zusammensetzt. Sie entscheidet vor allem nach künstlerischen Gesichtspunkten, berücksichtigt aber auch den Publikumserfolg.

„Der ECHO Jazz macht auf besondere Weise die überregionale Bedeutung der Musikstadt Hamburg deutlich und zeigt, dass der Jazz in Hamburg eine feste Heimat hat“, findet der Hamburger Kultursenator Carsten Brosda. Auch Florian Drücke, der Geschäftsführer des Bundesverbandes Musikindustrie, freut sich auf eine stimmungsvolle Jazzsoiree: „Auf das Wetter haben wir zwar keinen Einfluss, aber was die Musik angeht, ist die Nominiertenauswahl äußerst vielversprechend mit großen nationalen wie internationalen Künstlern.“

Weiterführende Links:
ECHO Jazz 2017

Foto
Paul Moore, Steven Haberland, Stefanie Marcus

Veröffentlicht am unter Live things
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/live-thing/echo-jazz-2017/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.