psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Jazz thing präsentiert

Africa Festival Würzburg 2017

Für die Musik eines ganzen Kontinents steht wohl kaum ein Festival so exemplarisch wie das Africa Festival Würzburg, das in diesem Jahr vom 25. bis zum 28. Mai stattfindet. Das „International Afro Music Festival“ bringt auch in diesem Jahr die größten Stars und vielversprechendsten Newcomer des Erdteils auf die Bühne.

Wally Seck (Foto: Issa Tall)

Aus dem Senegal kommt neben Faada Freddy, der schon mit der HipHop-Formation Daraa J in Würzburg zu Gast war und jetzt für gospelige A-cappella-Vocals und Body Percussion steht, auch der neue Superstar Wally Seck, der mit seinem aktuellen Soloalbum „Xel“ in seinem Heimatland Musikgeschichte geschrieben hat: Es ist das meistverkaufte Album in der Geschichte des Senegals.

Mit ihrer unverwechselbaren Stimme gilt Sara Tavares, deren Eltern von den Kapverden stammen, als eine der musikalischen Ikonen im heutigen Portugal. Längst eine Legende ist Salif Keita aus Mali, der vor vier Jahren den Africa Festival Award gewann.

Eine große Stimme aus Guinea-Bissau stellt sich mit Eneida Marta vor, die sanfte Kora-Klänge, jazzige Piano-Akkorde und spritzige Gitarrensounds mit den Rhythmen ihrer Heimat verbindet.

Fatoumata Diawara

Fatoumata Diawara ist nicht nur die Protagonistin des Films Mali Blues – der beim Festival ebenfalls zu sehen ist –, sondern bringt aus dem Film auch gleich den Rapper Master Sumi und den Tuareg-Musiker Ahmed Ag Kaedy mit auf die Bühne.

Die Sängerin und Gitarristin Marema aus dem Senegal begeisterte schon vor zwei Jahren das Festivalpublikum vor der Offenen Bühne, schaffte mit den Singles „Femmes D‘affaires“ und „My Friend“ den Durchbruch und ist in diesem Jahr erstmals auf der großen Bühne in Würzburg zu sehen und zu hören.

Dellé

Seeed-Frontmann Dellé ist zwar in Berlin geboren, hat aber prägende Schuljahre in Ghana verbracht und ist mit seinem aktuellen Album „Neo“ in die erste Riege deutscher Reggaemusiker vorgedrungen.

Soweit die Highlights des diesjährigen Africa Festivals, das komplette Programm kann man sich unter africafestival.org zu Gemüte führen.

Foto
Issa Tall (Wally Seck)

Veröffentlicht am unter Live things
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/live-thing/africa-festival-wuerzburg-2017/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.