Jazz thing präsentiert

Aalener Jazzfest 2019

Die mittlerweile 28. Ausgabe des Aalener Jazzfests findet vom 6. bis zum 10. November statt.

Mario Biondi (Foto: Marcos Hermes)

Zum Auftakt spielt das Ochepovsky Project des russischen Gitarristen Igor Ochepovsky seine ganz eigene Klangwelt aus Fusion, elektronischen und akustischen Elementen und zeitgemäßen Grooves. Am Donnerstag begegnen sich Stimmwunder Peter Fessler und der chilenische Schlagwerker Alfonso Garrido.

Der Freitag steht ganz im Zeichen des Soul, wenn Cosmo Kleins Aalen Thing (der Berliner Sänger hat die Band extra fürs Aalener Jazzfest zusammengestellt), die britische Band Kimberose, der italienische Soul-Crooner Mario Biondi und der amerikanische Keyboarder Matthew Whitaker die Bühnenbretter zum Glühen bringen.

Sheila E

Auch der Samstag beginnt mit der Amerikanerin Avery Sunshine eher soulig, bevor mit Samy Deluxe der wohl beste deutsche Rapper mit seinem 16-köpfigen DLX Ensemble die Bühne betritt. Außerdem stehen Prince-Legende Sheila E. – die übrigens auch schon mit Stevie Wonder, George Duke, Cyndi Lauper und Natalie Cole gespielt hat – und Tortured Soul auf dem Programm.

Den abschließenden Sonntag bestreiten die Kölner Popband Luciel und der Waliser Ian Shaw mit seiner prägnanten Reibeisenstimme.

Weitere Infos: www.aalener-jazzfest.de.

Foto
Marcos Hermes

Veröffentlicht am unter Live things