In Deutschland, Österreich und der Schweiz sind wegen der Corona-Krise und des Lockdown Veranstaltungen nur eingeschränkt möglich. Da nicht abzusehen ist, unter welchen Bedingungen und Auflagen Konzerte und Festivals stattfinden können, informieren Sie sich bitte beim jeweiligen Veranstaltungsort.

Jazz thing präsentiert

52. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2021

Das Deutsche Jazzfestival Frankfurt ist bekanntlich das älteste Jazzfestival Deutschlands, in diesem Jahr feiert es vom 27. bis zum 31. Oktober bereits seine 52. Ausgabe.

Jazzmeia Horn  (Foto: Emmanuel Afolabi)

Die amerikanische Jazzsängerin Jazzmeia Horn steht im Mittelpunkt des Eröffnungsabends. Zwei Alben mit zwei Grammy-Nominierungen und der erste Preis bei der Thelonious Monk Jazz Competition stehen auf ihrem Konto. Bekannt geworden ist Horn durch spektakuläre Interpretationen von Standards, heute schreibt sie viele Songs selbst. In Frankfurt zelebriert sie ihre Kunst zunächst mit ihrem eigenen Quartett, bevor sie in einem zweiten Konzert mit der hr-Bigband unter der Leitung von Jim McNeely zu erleben sein wird.

Andreas Schaerer (Foto: Reto Andreoli)

Weiter geht es am Donnerstag mit einem Auftritt des Sängers Andreas Schaerer mit seinem Projekt A Novel of Anomaly, zu dem der schweizerische Schlagzeuger Lucas Niggli, der italienische Akkordeonist Luciano Biondini und der finnische Gitarrist Kalle Kalima gehören. Zweiter Act des Abends ist der Schlagzeuger Antonio Sanchez, einst als Mitstreiter Pat Methenys bekannt geworden, der sein Soloprogramm „Bad Hombre“ präsentiert.

Antonio Sanchez (Foto: Justin Bettman)

Nach einem „Day Off“ am Freitag wird am Samstag der Konzertabend vom Quartett des jungen Kölner Saxofonisten Fabian Dudek eröffnet, mit Pianist Felix Hauptmann, Bassist David Helm und Schlagzeuger Fabian Arends im Rücken. Ein zweiter Auftritt der hr-Bigband wird den Abend großorchestral beschließen: Das Großensemble wird diesmal mit dem Trio des Pianisten – und Jazz-thing-Autors – Pablo Held kollaborieren, bei dem seit Jahren als feste Größen der Schlagzeuger Jonas Burgwinkel und der Bassist Robert Landfermann agieren.

Lucia Cadotsch (Foto: Dovile Sermokas)

Der schwedische Bassist Petter Eldh bringt am Sonntag sein Quintett Koma Saxo auf die Bühne: Neben dem deutschen Ausnahmeschlagzeuger Christian Lillinger spielen mit Otis Sandsjö, Jonas Kulhammar und Mikki Innanen gleich drei Saxofonisten in der Band. Danach wird die schweizerische Sängerin Lucia Cadotsch ihr Songprojekt Speak Low präsentieren.

Weiterführende Links:
52. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2021

Foto
Emmanuel Afolabi, Reto Andreoli, Justin Bettman, Dovile Sermokas

Veröffentlicht am unter Live things