psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Landed in Brooklyn: Julian & Roman WasserfuhrJulian & Roman WasserfuhrHückeswagen, auf halbem Weg zwischen Wuppertal und Gummersbach, rund 40 Kilometer nordöstlich von Köln im beschaulichen, landschaftlich schönen Bergischen Land gelegen. Grün, Wald, Natur: Das zeichnet den Ort mit seinen gut 15.000 Einwohnern aus. Hückeswagen ist aber auch der Rückzugsort und die Homebase für ein noch immer so junges Jazzmusiker-Brüderpaar, den Trompeter Julian (1987) und den Pianisten Roman (1985) Wasserfuhr. In ihrer Geburtsstadt erarbeiten sie die Projekte, mit denen die beiden seit gut zehn Jahren, seitdem das Debütalbum „Remember Chet“ (ACT/edel) erschienen ist, die internationale Jazzszene aufmischen. Hier finden sie die Muße und die Ruhe, um ihre geschickt zwischen Mainstream- und Modern Jazz changierende Improvisationsmusik zu entwerfen. Hier finden sie aber auch Zeit, sich zu entspannen und anderen Dinge zu widmen – wie zum Beispiel das Bierbrauen: Schnaff Bier heißt ihr Produkt, das im heimischen Keller in Hückeswagen entstanden ist.

Der Titel des neuen Albums, „Landed In Brooklyn“ (ACT/edel), ist augenzwinkernd gemeint: Zwei Jazz-Youngsters aus der deutschen Provinz haben sich auf den Weg über den Atlantik gemacht, um in der Metropole New York ein Album mit US-Jazzgrößen aufzunehmen. In den System Two Studios im New Yorker Stadtteil Brooklyn trafen die zwei Wasserfuhrs auf Donny McCaslin (Tenorsaxofon), Tim Levebrve (Bass) und Nate Wood (Drums) und spielten ihre nun am 24. Februar erscheinende, neue CD ein. „Für uns als Musiker ist es immer das Wichtigste, nicht stehen zu bleiben. Ständig sucht man nach Inspiration, um sich weiterzuentwickeln. Als Siggi Loch uns vorschlug, das nächste Album in New York aufzunehmen, sagten wir spontan zu, obwohl wir noch keinerlei konkrete Ideen für ein neues Album hatten“, erzählt der Jüngere der Wasserfuhr-Brüder. Diese Spontanität ist auch der Grund dafür, warum das neue Album so lebendig und kraftvoll, so von der Aura der Stadt New York und der Individualität der US-Musiker geprägt ist, ohne dass „Landed In Brooklyn“ den typischen Wasserfuhr-Duktus verliert: mit einer variantenreichen Melodik und harmonischen Dichte. Zusammen mit JAZZThing.TV zeigen wir in den Jazz thing News den Video-Trailer zu „Landed In Brooklyn“ als Premiere, dessen atmosphärische Bilder einen Eindruck von der Entspanntheit der Studiosession in New York liefert.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Jimmy Katz

Veröffentlicht am unter Jazzthing.tv, News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/jazzthing-tv/2017-2-16-videopremiere-landed-in-brooklyn-der-wasserfuehr-brueder/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.