BoboBeim Festival folkBALTICA: BoboMit seiner achten Ausgabe vom 9. bis 13. Mai 2012 setzt das wohl nördlichste Festival des Landes, die folkBALTICA, in der Region Flensburg einen Schwerpunkt auf Deutschland und Dänemark. Das musikalische Blinkfeuer der Ostsee und ihrer Anrainer spiegelt sich in den unterschiedlichsten Schattierungen: Von archaischen Gesängen aus dem hohen Norwegen bis hin zu einem HipHop-Projekt reicht der Bogen, der in mehr als 50 Veranstaltungen gespannt wird. Im Mittelpunkt des Festivals dürften zwei Auftragsarbeiten stehen, die Jens Peter Müller, der künstlerische Leiter der folkBALTICA, vergeben hat.

Da ist zum einen die Vertonung eines alten Flensburger Notenbuches durch ein großes internationales Ensemble um den Geiger Harald Haugaard, zum anderen die „Mondnacht“, in der es um die deutsche und skandinavische Ära der Romantik geht. Hier trifft ein deutsch-dänischer Männerchor – „der Mond im Mann“ – auf die experimentierfreudige Songschreiberin Bobo und die Band von Hans-Eckardt Wenzel. Die Wanderungen zwischen den Grenzen finden neben den vielen Konzerten auch in anderen Bereichen statt: Filme, Ausstellungen und Workshops für Leute, die sich in neu entdecktem Tanz- und Liedgut üben möchten, angehende Rapper oder Harfenisten bietet das Festival auch in diesem Jahr an. Der Vorverkauf hat begonnen.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: http://www.jazzthing.de/news/2012-3-22-live-thing-2-folkbaltica/trackback/

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.

Morgenland Festival 2014